EMV Labor

Definition der EMV („Elektromagnetische Verträglichkeit“) gemäß EU-Richtlinie

die Fähigkeit eines Apparates, einer Anlage oder eines Systems, in der elektromagnetischen Umwelt zufriedenstellend zu arbeiten, ohne dabei selbst elektromagnetische Störungen zu verursachen, die für alle in dieser Umwelt vorhandenen Apparate, Anlagen oder Systeme unannehmbar wären. EMV-Untersuchungen dienen dem Zweck, die elektromagnetische Verträglichkeit eines Produktes zu erfassen und sicher zu stellen. Man unterscheidet dabei leistungsgebundene und gestrahlte Störungen (jeweils Störfestigkeit und Störaussendung).

Unter anderem existieren im Bereich der Elektromobilität durch das notwendige Hochvoltnetz EMV-Effekte, die deutlich höhere EMV-Anforderungen mit sich bringen werden!

Das KFE hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese EMV-Effekte und die dafür erforderlichen Lösungsansätze zu untersuchen und auszuwerten.

Das KFE EMV Labor ist von der DAkkS auditiert worden. Das Ergebnis gibt Ihnen die Gewissheit, dass unser Unternehmen mit seiner Arbeitsweise höchste Normen erfüllt.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat die KFE GmbH als Prüflabor akkreditiert. Für die KFE GmbH ein Ansporn, die Leistungen noch weiter zu steigern:

Das KFE EMV Labor ist akkreditiert nach DIN EN ISO 17025:2005

Die Akkreditierung gilt für den in der Urkundenanlage D-PL 20211-01-01 festgelegten Umfang

Technische Daten
Absorberkabinen (2 Stück)

Ausführung nach ISO 11452 und CISPR

6m x 5m x 4m (L x B x H ) Ferritabsorber (bis 80MHz)
Pyramidenabsorber (bis 18GHz) Bodenbelastbarkeit bis 500kg
Netzfilter 250 VAC, 50/60 Hz 2x32A Netzfilter 100 VDC, 2 x 100A
Netzfilter 1000 VDC, 2 x 10A Netzfilter 250 VDC, 4 x 300A
Frequenzbereich: 10 KHz – 18GHz

Verstärker und Feldmess – Sonde

Name Typ Frequenz Leistung

DR 110 DC Prana 10kHz – 400MHz 110W
MT 700 Prana 80MHz – 1000MHz 700W
SV 220 DC Prana 800MHz – 3200MHz 220W
EP-601 Feldmess-Sonde 10KHz – 9250MHz 500V/m

Impulsgeneratoren

Name Typ

NSG 5500 Teseq Impulsgenerator
PA 5740 Teseq Power Amplifier / Battery Simulator
CDN 500 Teseq Koppelzange
AN 5501 / ES 5501 u. MS 5501 Teseq Netznachbildung / elektr. & mech. Schalter
SC 5501 Teseq Steuereinheit
Software AutoStar Automatisierung und Messbericht

Signalgenerator und Messempfänger

Name Typ Frequenz

SMB 100 A Signalgenerator 9kHz – 6000MHz
Messempfänger PMM 9010F 10kHz – 30MHz
Messempfänger PMM 9060 30MHz – 6000MHz

Antennen

Name Typ Frequenz Leistung

VAMP 9243 Monopol – Antenne 9kHz – 30MHz
FMZB 1513 Aktive Rahmenantenne 9kHz – 30MHz
VHBB 9124 Bikonische Antenne 30MHz – 300MHz
VUSLP 111B Logarithmisch periodische Antenne 200MHz – 3000MHz 300W
BBHA 9120E Doppelsteg Breitband Horn – Antenne 500MHz – 6000MHz 300W
STLP 9138D Spezial Gestockte logarithmisch periodische Antenne 80MHz – 3000MHz 1000W

Mess – Zangen

Name Typ Frequenz Leistung

F-140 FCC Einkoppelzange 10kHz – 1300MHz 100W
F-51 FCC Strommesszange 10kHz – 1000MHz 700W
F -65 FCC Strommesszange 10kHz – 500MHz 220W
FCC BCICF-2 FCC Kalibriereinrichtung 10kHz – 1000MHz

Monitoring

Name Typ

Kamera (Ferngesteuert) Audio & Videoüberwachung ( Bilderkennung, Ereignis gesteuert, Aufzeichnung)
LWL- Signal Übertragungsstrecken Analog. LIN, CAN von Langer EMV-Technik

Störaussendung

Die Messungen werden gemäß CISPR, aller internationalen Normen und der Normen weltweiter Automobilhersteller durchgeführt.
Störfestigkeit

Die Anforderungen nach ISO 11452-2 und ISO 11452-4 sowie nach ISO 7637 (Impulsfestigkeit) und ISO 16750-2 (Impulsfestigkeit) werden erfüllt.

Technische Daten
Präzisionsmikroskopie Olympus DSX500

Optischer Zoom 13,5x (0,26x-3,5x), 30x Digital Zoom
Vergrößerung: bis zu 4000x
Auflösung 0.01µm
Hellfeld: LED; Dunkelfeld: LED
Verfahrweg 95mm
Genauigkeit der Vergrößerung ±3%
Bildsensor: 1/1,8 Inch, 2,01 Megapixel, Farb-CCD
Progressives Abtastverfahren
Empfindlichkeit entsprechend ISO 100/200/400/800/1.600

Videomikroskop EasyInspector TD

Auflösung: HD-Auflösung mit 1920×1080 Pixeln
Vergrößerung: bis zu 450x
Zoom: bis zu 25x